Hygienekonzept Schwimmbad Münstermaifeld

Das Schwimmbad der Stadt Münstermaifeld wird als öffentliche Einrichtung von Seiten der Stadt betrieben. Entgegen anderen öffentlichen Einrichtungen ist nach vorliegenden Erkenntnissen davon auszugehen, dass Viren durch das im Badewasser eingebrachte Chlor abgetötet werden. Damit besteht nach derzeitiger Erkenntnislage in Schwimmbädern grundsätzlich zumindest kein größeres Ansteckungsrisiko als in anderen Einrichtungen.

Die Übertragung des Corona-Virus findet in der Hauptsache durch eine Tröpfcheninfektion statt. Dabei werden die Tröpfchen durch den Aerosol-Ausstoß (z.B. beim Husten, Niesen oder Sprechen) von einer Person zur Anderen übertragen. Grundsätzlich gelten daher für den Betrieb folgende Hygienemaßnahmen

  • Pflicht zum Tragen eines Mund-/Nasenschutzes für Besucher und Mitarbeiter*innen im gesamten Schwimmbadbereich, sofern der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.
  • Im gesamten Schwimmbadbereich gilt das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m,
  • Husten- und Niesetikett,
  • Regelmäßiges Händewaschen/Händedesinfektion,
  • Vermeidung der Berührung von Mund, Nase und Augen mit ungewaschenen Händen,
  • Es erfolgt kein Verleih von Schwimmutensilien (Schwimmnudeln, Tauchringen etc.),
  • Das Aufsichtspersonal ist zur Kontrolle der coronabedingten Auflagen während dem Betrieb befugt. Bei Nichteinhaltung sind durch das Personal entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Um eine Ansteckung mit dem Corona-Virus im Bereich des Schwimmbades Münstermaifeld zu minimieren, gelten darüber hinaus die nachfolgenden Regelungen:

Regelung des Eintritts:

  • Online Reservierungen

Alle Tickets müssen online reserviert und bezahlt werden. Lediglich für Besucher, die keinen Internet-Zugriff haben, erfolgt eine telefonische Reservierung über die Kassenkraft (Bezahlung beim Eintritt vor Ort).

  • Vor Ort erfolgt lediglich die Abgabe des vorgefertigten Formulars mit den Kontaktdaten zu Eintrittskontrolle und zur Erfassung der Kontaktdaten
  • Die Höchstgrenze der gleichzeitig anwesenden Besucher wird auf 340 Personen begrenzt.
  • Die Sauna bleibt bis auf Weiteres geschlossen.
  • Der Eintrittspreis wird einheitlich auf 3 EUR je Person und Eintrittsblock festgelegt.
  • Der Erwerb/Nutzung von Dauer-/Zehnerkarten ist in der Badesaison 2021 nicht möglich. Noch vorhandene Zehnerkarten der Vorjahre behalten ihre Gültigkeit für die kommende Saison.
  • Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung ist der Zutritt zu verwehren.
  • Pro Tag sollen zwei Öffnungsblöcke (11:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr) mit einer Verweildauer von jeweils drei Stunden angeboten werden. Zwischen den Öffnungsblöcken erfolgt eine Reinigung/Desinfektion des Bades.
  • Für Schulklassen soll das Bad bereit ab 10:00 Uhr zur Verfügung gestellt werden (Aufsicht durch die Lehrer und nicht durch die städtischen Bediensteten)

Eingangs-/Ausgangsbereich:

  • Die Abstandsmarkierungen sind zu beachten.
  • Beim Betreten des Schwimmbades erfolgt eine Desinfektion der Hände.
  • Der Mund-/Nasenschutz ist bis zum Erreichen des Liege-/Sitzbereiches zu tragen

Sitzgelegenheiten/Liegewiese:

  • Die vorgegebenen Abstandsregelungen sind einzuhalten; diese gelten nicht für Mitglieder eines Hausstands bis zu einer maximalen Zahl von fünf Personen. Die Begrenzung der Besucherzahl ermöglicht eine weiträumige Verteilung der Schwimmbadbesucher auf der Liegewiese.
  • Regelmäßige Reinigung/Desinfektion der Sitzgelegenheiten sowie aller üblichen Griffflächen.

Funktionsbereiche:

  • Die Umkleide- und Duschangelegenheiten sind gesperrt.
  • Die jeweiligen Toilettenräume (Herren/Damen) sind zeitgleich maximal von 2 Personen zu betreten.
  • Nach der Benutzung der Toilettenräume sind die Hände zu reinigen/desinfizieren.

Becken- /unmittelbarer Beckenaußenbereich

  • Auch im Beckenbereich (somit auch im Wasser) gelten die Abstandsregelungen.
  • Zur Abstandsorientierung werden Schwimmleinen angebracht.
  • Der unmittelbare Beckenaußenbereich soll nur zum Betreten und Verlassen der Schwimmbecken genutzt werden. Ein längerer Aufenthalt im unmittelbaren Beckenaußenbereich hat zu unterbleiben.
  • An den Durchschreitebecken müssen die Badbenutzer warten, bis ein Durchgang unter Einhaltung des vorgeschriebenen Abstands möglich ist.

Kiosk/Imbiss

  • Für den Betrieb des Kiosks gelten die für die Gastronomie geltenden Hygienebedingungen und Auflagen. Für deren Einhaltung, auch im unmittelbaren Umfeld des Kiosks/Imbiss, ist der Betreiber verantwortlich.
  • Der Betrieb des Kiosks/Imbiss erfolgt ohne die Bereitstellung von Sitzgelegenheiten.
  • Ein Verzehr der erworbenen Speisen und Getränke in unmittelbarer Nähe des Kiosks ist nicht möglich.

Bei Bedarf können Zutrittsbegrenzungen zum Becken notwendig werden.

Den Anweisungen des Bade-/Aufsichtspersonals ist Folge zu leisten.

Münstermaifeld den 01.06.2021

Schneider

(Stadtbürgermeisterin)


Download des Hygienekonzeptes als PDF-Datei
Wir benutzen Cookies
Wir schützen Ihre Privatsphäre! Wir möchten Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis bieten. Dafür nutzen wir Technologien wie Cookies und verarbeiten personenbezogene Daten wie Ihre (anonymisierte) IP-Adresse oder Browserinformationen. Wir werten die Ergebnisse aus, um unsere Webseite anzupassen. Das kann uns auch helfen, Ihnen relevantere Werbung zu zeigen. Da uns Ihre Privatsphäre wichtig ist, fragen wir Sie zuvor jedoch um Erlaubnis zum Einsatz dieser Technologien. Selbstverständlich können Sie jederzeit Ihre Entscheidung zurückziehen oder ändern.