Veranstaltungen

Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 11. September 2016
Aufrufe : 786

Programm zum Tag des offenen Denkmals am 11. September


Vier Kulturdenkmäler stehen in Münstermaifeld im Fokus
Informationen und kostenlose Führungen zu Waschfrauenhäuschen, St. Josef-Kapelle, Synagoge und Weckbecker-Grabmäler

Am Sonntag, 11. September, wird der Tag des offenen Denkmals begangen. Die Münstermaifelder orientieren sich am Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ und stellen vier Kulturdenkmäler in den Fokus, die durch das jahrelange intensive Engagement zahlreicher öffentlicher wie privater Initiativen erhalten bzw. wieder aufgebaut wurden: das Waschfrauenhaus am Bur, die St. Josef-Kapelle in der Pilligertor Straße/Josefstraße, die ehemalige Synagoge und die Grabmäler der Familie Weckbecker auf dem Münstermaifelder Friedhof. Veranstalter sind die Stiftung Kulturbesitz Münstermaifeld e.V., die Stadtführer Münstermaifeld, der Förderverein Synagoge Münstermaifeld und die Tourist-Info Maifeld.


In den Räumen der Stiftung Kulturbesitz in der alten Propstei I im Rosengarten wird in der Zeit von 10:30 Uhr bis 16 Uhr eine kurze Einführung zu den vier Themenbereichen geboten. Um 11, 13, 15 und (bei Bedarf) 17 Uhr starten dort dann kostenfreie Führungen zu den Baudenkmälern. In ca. 90 Minuten werden die Teilnehmer viel zu sehen bekommen und Interessantes über deren Geschichte und Restaurierung erfahren.


Die ehemalige Synagoge Münstermaifeld ist von 11 bis 15:30 Uhr geöffnet. Dort wird wieder die Ausstellung „Spurensuche“ gezeigt. Um 17 Uhr präsentiert der Kulturverein Naunheim in der Synagoge ein ganz besonderes Konzert mit dem Duo Britta Jacobs (Querflöte) und Irene Kalisvaart (Gitarre). Karten gibt es vor Ort oder im Vorverkauf unter der Telefonnummer 0151 41953361.


Die Tourist-Information und das Archäologische Museum Maifeld in der Propstei II sind von 10 bis 16:30 Uhr geöffnet, das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld in der Propstei I von 14 bis 17 Uhr.
Infos: www.kulturverein-muenstermaifeld.de